Werbeaktion

Impressum

AGB

Volltextsuche

 

nach oben

Hochdruckpumpen, Sonderanlagen und Aggregatebau

BOOM Pumpenanlagen

Optimal für die zentrale Bereitstellung von Wasser für die Betriebshygiene

1PP1E.offen1

2pp1e.offen


    Unsere Pumpenanlagen sind verbrauchsorientierte komplette Einheiten. Diese beinhalten eine oder mehrere Pumpen, eine Steuerung und alle notwendigen Armaturen. Die Anlage schaltet die Pumpe(n) bedarfsabhängig zu oder ab. Dieses spart Strom und schont die Komponenten. Eine übersichtliche Steuerung sorgt für ein geordnetes Zusammenspiel der einzelnen Komponenten. Die einzelnen Komponenten sind übersichtlich angeordnet, und für Wartungsarbeiten leicht zugänglich.

    Ausgestattet mit unseren industriellen getriebeuntersetzten Dauerläufern (450 U/min) bieten wir Ihnen eine wartungsarme und zuverlässige Hochdruckpumpe an. Die Steuerung ist auf dem neusten Stand der Technik.

    Die Anlage besteht aus einem robusten Gestell mit einer PP1 - Pumpe, Edelstahl-Wasservorlagebehälter zur wasserseitigen Netztrennung, Ventile, Armaturen, Steuerung. Verkleidung auf Anfrage.

    Bitte beachten Sie auch unsere standardisierten Optionen.

    Wir bieten unsere Pumpenanlagen in verschiedenen Leistungsstufen an. So haben wir auch für Sie eine passende Lösung.
    Bei der Auslegung Ihrer Anlage helfen wir Ihnen gerne.

    Durch zahlreiche standardisierte Optionen können Sie sich Ihre spezielle Pumpenanlage zusammenstellen.

    Und der Preis?
    Unsere Preise sind faire Preise. Hier stimmt das Preis- Leistungsverhältnis!

    Für folgende Problemstellungen im Zusammenhang mit Hochdruckanlagen
    hat BOOM besondere Lösungen:

    - Problem Leckage durch undichte Spritzpistolen oder sonstige Verschleißerscheinungen am Verteilernetz

    Mit der Zeit werden Armaturen ( Spritzpistolen, Ventile...) undicht. Dadurch entstehen Leckagen, die auch dann zu Wasserverlusten führen, wenn an den Zapfstellen gar kein Wasser abgenommen wird. Die Folge ist, dass der Druck bei Leckage sehr schnell sinkt und systembedingt die Pumpe immer wieder anläuft, um den Betriebsdruck zu halten.
    BOOM bietet Ihnen hier eine interessante Lösung an.
    Der Niederdruck - Stand-by - Betrieb 
    So funktioniert der Betriebsmodus:
    Wird kein Wasser an den Zapfstellen abgenommen, schaltet die Steuerung auf diese Betriebsart. Das System wird mittels einer kleinen Pumpe konstant auf einem niedrigen Grunddruck gehalten. Erst wenn ein Verbraucher öffnet, wird das System wieder auf den Betriebsdruck hochgefahren. 
    Der Effekt daraus ist, dass das gesamte System nur im Arbeitszustand unter dem erforderlichen Druck steht. Schläuche, Pistolen und Leitungsnetze werden geschont.
    - Problem Meßarmaturen im Hochdruckbereich
    Mit der Zeit unterliegt jede Anlage auch einem natürlichen Verschleiß.
    Viele Strömungswächter verschissene auf Grund der im inneren wirkenden hohen Strömungsgeschwindigkeiten sehr schnell. Es kommt zu Falschmessungen, die wiederum den ordnungsgemäßen Ablauf der Anlage stören.
    BOOM setzt hier besonders robuste, nicht übersensible Strömungswächter auf der Niederdruckseite ein. Diese unterliegen fast keinem Verschleiß und sind bei Bedarf wesentlich leichter einzustellen als andere. 

 

top